4. Ausstellung

Konkrete Segel

Bad Zur Sonne
8020 Graz, Feuerbachgasse 11-13

26.4 - 16.5.2003

 

Image

 

Text: 

mit dem zyklus konkrete segel
gewinnt karin berghofer ihren einlagerungen von gesten
– im grenzbereich von farbbegegnungen,
an den grenzen von farbe und relief –
die paradoxie gleichzeitiger dynamik und ruhe ab.

indem sie dem tastenden blick keinen sortierbaren begriff gönnt
und damit den begriffsanspruch des betrachters auflöst,
muss sich der blick im konkreten einpendeln.

natürlich geht es um eine reise,
aber um eine reise ohne routine und proviant.
nichts lässt sich vertrauten begriffen zuordnen
und muss deshalb in seiner eigenen daseinsform wahrgenommen werden.

objekt und subjekt stehen sich gleichberechtigt gegenüber
und verlassen im augenscheinlichen dialog ihre verankerungen.
der idealzustand ist erreicht,
wenn bild und betrachter sich auf halbem weg treffen.
in einem schwebezustand zwischen subjekt und objekt.

konkrete segel ist aber auch die aufforderung,
den konkreten sinnesappell der welt
im alltag wieder verstärkt wahrzunehmen.

erwin michenthaler, bildhauer

Bilder: